Benny Bräuer folgt Martin Vogt an der Spitze der CDU

Der Vorstand 2016 (nicht im Bild: Birgit Frey-Seegers, Erhard Djuren, André Loidolt und Wolfgang Wilhelm) (c) Beate Ulich
Der Vorstand 2016 (nicht im Bild: Birgit Frey-Seegers, Erhard Djuren, André Loidolt und Wolfgang Wilhelm) (c) Beate Ulich

Zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung traf sich die CDU Wurster Nordseeküste am 4. April im Milmer Treff in Midlum. Über 40 Mitglieder und Gäste der CDU kamen zusammen, um im gepflegten Ambiente des Restaurants der Familie Frers eine gut gefüllte Tagesordnung abzuarbeiten, standen neben den Geschäftsberichten nach zwei Jahren auch wieder Vorstandswahlen auf dem Programm.

 

Der Vorsitzende Martin Vogt freute sich über die rege Teilnahme und konnte erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Neben den erfolgreichen Veranstaltungen wie dem Fest im Amtsgarten oder dem Grogabend war auch weiterhin das Zusammenführen von Nordholz und Land Wursten auf der Agenda des Verbandes. Natürlich durfte auch die erfolgreiche Rundschau nicht

unerwähnt bleiben.

 

Der Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Jörg-Andreas Sagemühl, welcher gemeinsam mit Jochen Wrede die Wurster Nordseeküste im Cuxhavener Kreistag vertritt, berichtete den interessierten Zuhörern von der Ratsarbeit.

 

„Die Gemeinde steht in den nächsten Jahren weiter vor Herausforderungen. Wir müssen z.B. den Tourismus weiterentwickeln, unser Straßennetz instand halten und setzen und unsere Feuerwehren gut ausstatten. Das alles bei einer weiterhin angespannten Haushaltslage“ erläutert Sagemühl.

 

Für große Überraschung sorgte die Ankündigung von Martin Vogt, nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zu kandidieren. „Wir haben die CDU auf ein solides Fundament gestellt und müssen nun auch Anderen bei uns eine Chance geben, sich in die kommunale Politik einzubringen“, erläuterte Martin Vogt die Hintergründe seiner Entscheidung. „Wenn wir bei der nächsten Kommunalwahl wieder die Räte dominieren wollen, müssen wir uns jetzt schon breit und zukunftsfähig aufstellen“ erklärte Vogt weiter. Zum Schluss bedankte er sich bei seinem Vorstandsteam und den Ortsbürgermeistern für eine tolle Zeit als CDU-Chef und freut sich jetzt darauf, seine Mandate in den Räten etwas intensiver wahrnehmen zu können.

 

Als neuer Vorsitzender wurde der 33-jährige Midlumer Benny Bräuer vorgeschlagen, der bereits seit vielen Jahren das Amt des Schatzmeisters der CDU Wurster Nordseeküste innehatte. In seiner Bewerbungsrede stellte Bräuer fest, dass die CDU durch Martin Vogt zu einer stabilen und erfolgreichen Partei geworden ist, die bei der letzten Kommunalwahl das „rote“ Land Wursten und Nordholz deutlich „geschwärzt“ hat und deren unterstützter Bürgermeisterkandidat Marcus Itjen sich deutlich von seinem Mitbewerber von der SPD absetzen konnte. „Doch vor uns liegen bereits die nächsten Aufgaben. Bei der Kommunalwahl am 11. September, bei der in der Wurster Nordseeküste wie auch in Geestland nur die Kreistagskandidaten gewählt werden können, aber nicht die Gemeinderäte, werden wir alle Hände voll zu tun haben, um für eine hohe Wahlbeteiligung zu sorgen!“ beschreibt Bräuer die für die CDU nicht einfache Situation. „Eine gute Kommunikation ist das A und O, um möglichst viele Wählerinnen und Wähler zum Urnengang zu bewegen.“

 

Die Mitglieder folgten dem Vorschlag von Martin Vogt und wählten Benny Bräuer mit 32 von 33 Stimmen sowie einer Enthaltung zum neuen Vorsitzenden der CDU. Dieser bedankte sich für das umfassende Vertrauen und versprach, „den Vertrauensvorschuss gut zu nutzen“ und die Arbeit von Martin Vogt fortzusetzen. Dabei ist ihm besonders wichtig, das Zusammenwachsen von Alt-Nordholz und Alt-Land Wursten weiter zu forcieren, auch wenn es wohl noch einige Zeit braucht.

 

Zu den Stellvertretern Bräuers wurde das langjährige Vorstandsmitglied Hanna Bohne aus Dorum und der neue Vorsitzende der CDU Nordholz, Marco Witthohn, gewählt. Das Amt der Schriftführerin hat Thea Otten inne, das Amt des Schatzmeisters übernimmt künftig Thomas Otten. Komplettiert wird der Vorstand von den Beisitzern Birgit Frey-Seegers, Erhard Djuren, Wolfgang Wilhelm und André Loidolt.

 

Der alte und der neue Vorsitzende erledigten noch eine letzte, immer sehr schöne Aufgabe gemeinsam, nämlich die Ehrung langjähriger Mitglieder. In Zeiten, wo sich immer weniger Menschen dauerhaft einer Sache verschreiben und binden, sind diese Menschen der CDU treu geblieben. Für 25 Jahre wurden Wolfgang Marjenhoff, Alwine Schultz und Jens Wetter sowie für 30 Jahre Christa Jehle und  Angela Ott mittels Urkunde und einer Ehrennadel geehrt. 

 

„Ich freue ich mich auf die spannenden Aufgaben, die in den nächsten zwei Jahren nun vor uns liegen. Mit diesem tollen Vorstand bin ich mir sicher, dass wir diese meistern werden!“ schloss Bräuer die Sitzung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Rundschau Wurster Nordseeküste Nr. 43
April 2016
RSWN_43.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.1 MB

Unsere Ortsverbände